Ranglistenordnung

Erstellt  März 2017

Rangliste RL

Ranglistenverantwortlicher (RLV) : Alexander Schrammel

1.                 Zweck und Grundsätze der Rangliste

 

1.1              Die Rangliste soll allen Tennisspielern (weiblich und männlich) Gelegenheit und Anreiz geben, sich mit anderen im Wettkampf zu messen. Naturgemäß kann aber eine Rangliste nicht immer den tatsächlichen Leistungsstand zeigen, da diverse andere Faktoren eine gewichtige Rolle spielen (z.B.: Zeit, Urlaub, Verletzungen,…).

 

1.2              Das oberste Prinzip soll „Fair Play“ lauten, innerhalb des Platzes, sowie auch vor allem die Forderungsregeln betreffend, außerhalb des Platzes.

 

2.                 Allgemeines

 

2.1               Die Rangliste gliedert sich in

 

·         Allgemeine Rangliste

·         Hobbyrangliste

·         Damenrangliste (bei entsprechender Teilnehmeranzahl)

·         Jugendrangliste

·         Doppelrangliste

·         Mixed-Doppelrangliste

 

2.2              Es sind nur Vereinsmitglieder berechtigt in der RL zu spielen.

 

2.3              Die Reihung ergibt sich aus den Ergebnissen der RL-Spiele und aus der zusätzlichen Reihung des RLV.

 

2.4              Jugendspiele sollen bis 17 Uhr beendet sein.

 

2.5              Ein Ranglistengeld von Euro 1,- pro Forderung und Person wird derzeit NICHT eingehoben.

 

2.6              Die Vereinsmeisterschaft hat keinen Einfluss auf die RL.

 

2.7              Es wird nach den Regeln des ÖTV gespielt.

 

2.8              Sollte ein Schiedsrichter erwünscht sein, muss der/die Forderer/-in (dann nur mehr als Forderer erwähnt) einen stellen. Jeder RL-Spieler kann sich für das Amt eines Schiedsrichters zur Verfügung stellen.

 

3.                 Forderungszeitraum

 

3.1              Es kann von Juni – Oktober gefordert werden.

 

3.2              Meisterschaftsspiele (v.a. im Juni und September) haben allerdings Priorität. In diesem Zeitraum sollten Meisterschaftsspieler nur nach Absprache (Fair Play) gefordert werden.

 

3.3              In der Zeit in der zwei Plätze für Mannschaftstrainings oder Meisterschaftsspiele reserviert sind, darf nur EIN Ranglistenspiel gespielt werden.    

Bei mehr als zwei blockierten Plätzen KEINES.  

 

3.4              Der Beginn und das Ende der Forderungen kann vom RLV festgesetzt werden.

 

4.                 Forderungsregeln

 

4.1              Gespielt wird auf zwei Gewinnsätze („Best of 3“ mit Tiebreak auch im  3. Satz)

 

4.2              Die erforderlichen Bälle muss der Forderer bereitstellen. Es müssen grundsätzlich neue Bälle verwendet werden.

 

4.3              Jeder Spieler sollte pro aktiver Rangliste 2 Spiele pro Saison bestreiten. Bei Nichteinhaltung behält sich der RLV das Recht vor, den Spieler in der jeweiligen Rangliste in der neuen Saison als Letzten zu reihen.

 

4.4              Gefordert werden kann jeder, der in der Pyramide in der gleichen Reihe links oder eine Reihe darüber rechts vom Fordernden steht.

 

Beispiel:                         1                                 Grün ist der Forderer

                                     2    3                              Rot kann er fordern

                              4    5     6    7

                           8   9   10   11   12

 

AUSNAHME: Damen dürfen in der „Allgemeinen Rangliste“ in der gleichen Reihe links, die komplette Reihe darüber, plus noch eine zweite Reihe darüber rechts, die von der fordernden Dame steht, fordern. Also insgesamt eine Reihe mehr.

 

Beispiel:                         1                                 Grün ist die Forderin

                                     2    3                              Rot kann sie fordern

                              4    5     6    7

                             9   10   11   12

 

Allerdings kann ab Platz Nr. 4 jeder Spieler jeden vor sich liegenden Spieler fordern.

 

4.5              Die Forderung muss vom Forderer in die Forderungsliste eingetragen werden.

 

4.6              Der Geforderte muss innerhalb von 2 Tagen persönlich oder telefonisch  verständigt werden. Zeitgleich muss von den Spielern die Platzreservierung vorgenommen werden.

 

4.7              Die Spielfrist beträgt ab Forderungsdatum 7 Tage.

 

4.8              Grundsätzlich können nur freie Spieler gefordert werden. Ausnahme: Einforderungen

 

4.9              Änderungen der RL durch andere, zwischenzeitlich ausgetragene Spiele haben keinen Einfluss auf Bestand und Durchführung eines eingetragenen Spieles. Möglicherweise wird jedoch dann um einen anderen Ranglistenplatz gespielt. Sollte aufgrund einer zwischenzeitlichen Verschiebung in der RL die bereits ausgemachte Forderung aufgrund der neuen Platzierung nicht mehr möglich sein, wird keine Wertung erfolgen.

 

4.10          Fällt ein Spieler aufgrund zu vieler Teilnehmer aus der Rangliste, kann er sich nur in  der untersten Reihe wieder einfordern.

 

5.                 Nach dem Forderungsspiel

 

5.1              Nach dem Forderungsspiel wird das Ergebnis umgehend vom Gewinner in die Liste der Forderungsspiele eingetragen, welche an der Pinnwand im Vereinshaus aushängt.

 

5.2              Gewinnt der Herausforderer, so rückt er auf den Platz des Verlierers. Der Geforderte fällt um einen  Platz zurück, alle dazwischen liegenden Spieler ebenfalls-

 

5.3              Verliert der Herausforderer, so ändert sich nichts, er darf den gleichen Spieler aber erst nach Ablauf von 10 Tagen nach Spielverlust erneut fordern, es sei denn, die Spieler einigen sich über einen früheren Termin (Fair Play) und kein anderer Spieler hat bereits eine Forderung der betreffenden Spieler eingetragen.

 

5.4              Der Gewinner einer Forderung darf erst nach 48 Stunden erneut gefordert werden, um ihm selbst Gelegenheit zu einer Forderung zu geben. Ebenso darf der Verlierer einer Forderung erst nach 48 Stunden wieder jemand anderen fordern, damit genug Zeit bleibt, selbst eine Forderung annehmen zu können.

 

6.                 Platzreservierung

 

6.1              Die Platzreservierung muss übers Buchungssystem gemacht werden.

 

6.2              Bei einem Nichtzustandekommen des Spieles, ist die Reservierung umgehend zu  streichen.

 

6.3              RL-Spiele müssen dort gespielt werden, wo die Reservierung getätigt wurde.

 

6.4              Für Ranglistenspiele dürfen nicht mehr als zwei Plätze an einem Tag gleichzeitig reserviert werden.

 

 

 

7.                 Neueintritte in die Rangliste

 

7.1              Ranglisteninteressierte können sich „einfordern“ dazu wird mit einem bereits in der RL vertretenen Spieler ein Forderungsspiel vereinbart. Wird dieses vom Herausforderer gewonnen, so rückt dieser an den Platz des Verlierers. Alle Spieler, hinter dem geforderten platziert sind, rücken ebenfalls einen Platz nach hinten. Verliert der Herausforderer, muss er sich ganz am Ende der RL einreihen. Der neue Ranglistenspieler muss also selbst abschätzen gegen welchen Gegner er realistische Chancen hat. Ausnahme: Jugendliche haben 2 Versuche.

 

8.                 Ablehnung einer Forderung

 

8.1              Lehnt ein Spieler das Spiel ohne triftigen Grund ab, oder erscheint nicht zum verabredeten Spieltemin, so gilt das Spiel für ihn als verloren. Gibt es derartige Probleme mit einem Spieler, sollten allerdings im Sinne des „Fair Play“ davor noch die Verantwortlichen kontaktiert werden.

 

8.2              Eine Forderung kann abgelehnt werden, wenn…

 

a)      der Geforderte noch ein anderes Forderungsspiel zu absolvieren hat.

b)      der Geforderte verletzt bzw. krank ist. Er darf aber nach seiner Genesung kein anderes Ranglistenspiel bestreiten, es sei denn, der Herausforderer hat inzwischen verzichtet.

 

8.3              Bei Krankheit und längerer Abwesenheit kann sich der Spieler 2x im Jahr aus der    

RL  entfernen lassen.

 

a)      Bei einer gewonnenen Wiedereinforderung, wird der Forderer auf den Platz gesetzt, den der Geforderte zum Forderungsdatum eingenommen hat. Bei Verlust einen Platz dahinter.

b)      Bei einem längeren Urlaub (mind. 3 Wochen) kann sich der Spieler einmal in der Saison aus der RL nehmen lassen. Der Spieler kann sich nach Urlaubsende wieder einfordern (siehe Pkt. 8.3 a)

 

9.                 Zusatzregeln für die Doppel- bzw. Mixed-Rangliste

 

9.1              Platzreservierung mit zumindest 2 Namen im System

 

9.2              Jedes Jahr kann der Partner gewechselt werden (beim Mixed sollten sich immer ein starker und ein etwas schwächerer Spieler finden; Abstimmung mit RLV)

 

9.3              RL Geld von Euro 1,- pro Spieler ist derzeit nicht vorgesehen

 

9.4              Bei einem längeren Ausfall eines Partner während der Saison, kann ein Mitglied, das nicht in dieser RL aufscheint als Ersatzspieler eingesetzt werden.

 

 

 

10.            Verantwortlicher/Ansprechpartner

 

10.1          Die angeführten Regeln gelten ab sofort, wobei sich der Verantwortliche                                                                                          (Alexander Schrammel, 0699/ 10 11 16 56) Änderungen und Ergänzungen je nach Bedarf vorbehält.

 

10.2          Sollten Fragen, Anregungen oder Beschwerden bezüglich der Regeln auftauchen, oder auch Missverständnisse bzw. Streitereien geklärt werden müssen, gilt der Verantwortliche für die Rangliste als erster Ansprechpartner.

 

10.3          Der RLV behält sich das Recht vor, am Jahresbeginn Änderungen der aktuellen Rangliste durchzuführen.

 

10.4          Der RLV behält sich auch das Recht vor, bei groben Verstößen gegen das „Fair Play“ Maßnahmen zu ergreifen, Spieler zu verwarnen und notfalls auch Spieler aus der Rangliste auszuschließen. Diese Maßnahme wird ja bei unseren Verein nicht notwendig sein.

 

11.            Rechte und Pflichten des Ranglistenverantwortlichen

 

11.1          Überwachung des Ranglistenbetriebes

 

11.2          Reihungen, Änderungen der RL,..

 

11.3          Evtl. Schiedsrichterfunktion

 

11.4          Termine und Fixierung des Forderungsbeginnes und Ende

 

11.5          Die Überprüfung und Beobachtung der Platzreservierungen

 

11.6          Führen der Ranglistenkassa und das Kassieren des Ranglistengeldes (z.Z. nicht aktuell)

 

11.7          Planung und Durchführung gemeinsamer Aktivitäten.

 

Diese Ranglistenbestimmungen wurden von folgenden Vorstandsmitgliedern abgesegnet.

 

 

Silvia Zellhofer, Ursula Pirklbauer, Franz Fürlinger und Arnold Thurner

 

 

 

In diesem Sinne viele spannende und faire Ranglistenspiele